Fernseh-Auftritte von Edburg Edlinger

 

Auch dieses Jahr darf ich wieder spannende Beiträge servieren.  Gerne können auch Sie mich für einen inspirierenden Ernährungsvortrag, einen fruchtbaren Ernährungsworkshop, ein belebendes Ernährungsseminar oder andere Events buchen! 

ORF

Es stehen interessante Veranstaltungen für Physiotherapeuten, Diätologen, Ernährungswissenschaftler und Ernährungsmediziner auf dem Programm.

Außer bei der SVS gibt es keine Möglichkeit der Rückerstattung bei gesetzlichen Krankenkassen in Österreich für Diät- und Ernährungsberatungen.Wenn Sie eine private Zusatz-Krankversicherung mit inkludiertem ambulanten Tarif abgeschlossen haben, zahlt Ihre Versicherung je nach Tarif das gesamte Beratungshonorar. Dazu reichen Sie bitte mein Honorar und  eine ÜBERWEISUNG Ihres Vertrauensarztes bei der Versicherung ein. Ansonsten können meine Leistungen leider nicht mit den Krankenkassen verrechnet werden.

Holen Sie sich den SVS-Gesundheits-100-er von Ihrer Gesundheitskasse retour!

Davon kann man sich den SVS-Gesundheits-100-er wieder zurückholen. Gelangen Sie hier zum Online-Formular der SVS. Wenn Sie lieber ein pdf-Formular ausfüllen, ausdrucken und einreichen möchten, finden sie hier das pdf-Formular.

    

„SVS-IS(S)T-GESUND“ ist eine Kooperation zwischen der SVA und dem Verband der Diaetologen Österreichs – gemeinsam haben wir ein qualitätsgesichertes, ernährungsmedizinisches Beratungsangebot entwickelt. Das Programm wird in Form von Einzel- bzw. Partnerberatungen angeboten.

Kosten Paketpreis:

nur 400 € (inkl. 1 Ersttermin und 3 Folgeterminen mit insgesamt 4 BIA-Messungen zur Bestimmung der Körperzusammensetzung) zusätzliche BIA-Messungen kosten je 40 €. Das Partnerpaket kostet 600 €. Hier verlängert sich die Beratungsdauer.

Mehr Infos auf: www.svs.at

Weitere Angebote auf: www.svs.at 

Holen Sie sich den SVS-Gesundheits-100-er von Ihrer Gesundheitskasse retour!

Davon kann man sich den SVS-Gesundheits-100-er wieder zurückholen. Gelangen Sie hier zum Online-Formular der SVS. Wenn Sie lieber ein pdf-Formular ausfüllen, ausdrucken und einreichen möchten, finden sie hier das pdf-Formular.

Der „SVS-Gesundheitshunderter“ kann einmal jährlich für eine Gesundheitsleistung von der SVS zurückgeholt werden. Ich bin SVS-Kooperationspartnerin, holen Sie sich als SVS-Krankenversicherter 100 € für die Ernährungsberatung von Ihrer Krankenkasse retour.

Mehr Infos auf: www.svs.at 

Holen Sie sich den SVS-Gesundheits-100-er von Ihrer Gesundheitskasse retour!

Davon kann man sich den SVS-Gesundheits-100-er wieder zurückholen. Gelangen Sie hier zum Online-Formular der SVS. Wenn Sie lieber ein pdf-Formular ausfüllen, ausdrucken und einreichen möchten, finden sie hier das pdf-Formular.

Als Vertragspartnerin der Generali können Sie mit dem „Rundum Gesund“ -Tarif ein kostenloses Betreuungspaket bei mir buchen. Lesen Sie hier mehr über mein Angebot! www.generali.at

Frohe Ostern & einen genussvollen Tag der Karotte

 Sonntag 4. April 2021

Heute am 04.04.2021 zelebrieren wir zufällig gleich zwei besondere Ereignisse, nämlich Ostern und den Tag der Karotte.

Wie passend, dass es sich bei der Karotte um das Lieblingsessen des Osterhasen handelt.  Das kalorienarme Gemüse sollte aber nicht nur an unsere Nagetiere verfüttert werden, sondern auch bei uns hin und wieder auf dem Teller landen. Bei mir persönlich sind Karotten immer zu Hause – wir lieben Karotten im gemischten Salat oder einfach so zum Knabbern. Karotten sind leicht verdaulich, reich an  Ballaststoffen und in Sachen Vitaminen, strotzt es besonders von Beta-Carotin, die Vorstufe des Vitamins A.

PS: Bei dem Tag der Karotte handelt es sich um einen Zufall, dass er auf Ostersonntag fällt. Der Tag der Karotte wird schon seit 2003 immer am 4.4. gefeiert.

Genussvolle Grüße
Edburg Edlinger & Schnupperpraktikantin Sabrina Juen

Tag der Diätolog*innen

 Mittwoch 10. März 2021

Heute ist der internationale Tag der Diaetolog*innen

Seit 24 Jahren darf ich nun bereits meinen Beruf voller Freude und Leidenschaft ausüben. Ich genieße es, Menschen dabei zu helfen, sich wieder wohler zu fühlen und einen genussvollen Ernährungsweg zu finden. Ernährungstherapie durch Diaetolog*innen ist eine kosteneffiziente und effektive Maßnahme!

Nicht übertragbare, durch Ernährung beeinflussbare Erkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs zählen in Österreich, so wie in vielen anderen europäischen Ländern, zu den häufigsten Todesursachen. Mehr als 77 % der Sterbefälle sind darauf zurückzuführen. Diese Erkrankungen stehen in einem engen Zusammenhang mit Ernährungsfaktoren, die sowohl präventiv als auch therapeutisch vermeidbar bzw. gut behandelbar wären.

Ebenso sind eine Vielzahl anderer Erkrankungen mit Ernährungsproblematiken verknüpft – so auch COVID-19. Es ist bekannt, dass schwere Verläufe dieser Erkrankung mit bestimmten Risikofaktoren und den genannten ernährungsabhängigen Erkrankungen einhergehen. Viele Covid-19 Patient*innen mit leichten bis schweren Verläufen leiden an Symptomen wie Appetitlosigkeit, Schluckstörungen oder gastrointestinalen Problemen. Die Folgen sind u.a. massiver Gewichtsverlust und die Entwicklung einer Mangelernährung, die zu vermehrten Komplikationen bis hin zu einer höheren Sterblichkeitsrate führt. Studien belegen, dass Kosten, die durch Mangelernährung verursacht werden, sich auf 2,1 % bis 10 % der nationalen Gesundheitsausgaben[1] belaufen. Es ist mittlerweile evident, dass dadurch viel mehr Kosten für das Gesundheitssystem entstehen, abgesehen von der verminderten Lebensqualität der Patient*innen.

Diese Beispiele zeigen auf, dass Ernährung ein integraler Bestandteil der Gesundheitsversorgung sein sollte. „Es ist nicht nachvollziehbar, warum ernährungstherapeutische Maßnahmen bzw. diaetologische Behandlungen noch immer so wenig Beachtung finden“, so die Präsidentin des Verbandes der Diaetolog*innen Österreichs. Anders als bei anderen Therapien wie Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie oder Psychotherapie, müssen die Patient*innen finanziell selbst dafür aufkommen – Ernährungstherapie ist keine Kassenleistung! „Es ist nachgewiesen, dass die Behandlung durch Diaetolog*innen eine kosteneffektive und kostensparende Investition ist. Laut internationalen Studien dämpft jeder Euro, der in eine diaetologische Betreuung investiert wird, die Gesundheitskosten: Jeder Euro, der in eine diaetologische Behandlung investiert wird, führt zu einem finanziellen Gewinn von 14- bis 63 Euro[2].

Als gesetzlich anerkannter und geregelter Gesundheitsberuf (MTD-Gesetz) erhalten Diaetolog*innen nach Abschluss ihres 6-semestrigen Studiums und nach Eintrag in das Gesundheitsberuferegister eine Berufsberechtigung. Im Gegensatz zu gewerblich tätigen Ernährungsberater*innen sind Diaetolog*innen befugt, neben Gesunden, insbesondere auch Kranke ernährungstherapeutisch zu betreuen. Dies wurde 2019 durch einen OGH-Beschluss bestätigt. Sie unterstützen und begleiten Menschen bei ernährungsrelevanten Problemstellungen und führen professionelle Ernährungstherapien nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen durch. Darüber hinaus sind sie auch in der Gesundheitsförderung und Prävention tätig.

[1] Khalatban-Soltani, S. (2015) The Economique Cost of hospital malnutrition in Europe. A narrative Review

[2] Freijer, K. (2018) Annals of Nutrition and Metabolism, 72, 65-79

Lesen Sie mehr mit einem Klick!

Genussvolle Grüße
Edburg Edlinger

Empfehlenswerte Videos

Film Klick zum Video Bemerkung
ARTE Dokumentation 10.2020
„Auf der Suche nach dem guten Fett“
Zum Video Besonders sehenswert:
Minute 38.30 – 42.10
MDR Dokumentation 02.2020
„Übergewicht-Adipositas-Gene“
Zum Video
„Merkhilfe Epigenetik“
07.2016
Zum Video

Essbare Wildkräuter - Der Löwenzahn

Mi 13. Mai 2020

Was für manche bloßes Unkraut ist, ist für andere eine genussvolle vitalstoffreiche Ergänzung des Speiseplans. Also liebe Gärnter, nützt euer Kraut und verarbeitet es in der Küche! Wildkräuter und Blüten machen auch eure Gerichte zu einem Augenschmaus! Die Genießerin & Radio U1 Tirol Redakteurin Rosi Aigner-Gertl serviert heute zwischen 10.00 und 12.00 Spannendes über den Löwenzahn.

Tipps zur Wildkräuterernte

  1. Sammeln Sie essbare Wildpflanzen nur im eigenen Garten oder in der Natur abseits von befahrenen Straßen oder Hundeauslaufzonen.
  2. Gehen sie auf Nummer Sicher!
    Helfershelfer bei der richtigen Identifizierung von Wildkräutern sind Bestimmungsbücher oder aber auch eine App wie z.B. Inaturalist.
  3. Vor Zubereitung immer waschen
    Die gepflückten Kräuter und Blüten unter warmem Wasser abbrausen.
Eine große Bitte:
Bedienen Sie sich immer nur mäßig an der Natur, damit Bienen oder andere Mitgeniesser auch noch etwas davon haben. Anstelle von beherztem Herausreißen ist umsichtiges Abschneiden der Kräuter gefragt, damit im nächsten Jahr noch Wildkräuter wachsen.
Wer in Wildkräutern eine neue Leidenschaft gefunden hat, könnte sich im eigenen Garten ein kleines „wildes Beet“ anlegen.

Der Löwenzahn

Erfahren Sie mehr über Löwenzahn mit einem Klick!

Genussvolle Grüße
Edburg Edlinger & Telepraktikantinnen Magdalena Mayrhofer & Sabrina Pfundner

Foto: Magdalena Mayrhofer

Noch bis 7.11. Frühbucherbonus für meine Seminare 2020

16. Dezember 2019

Keksgenuss im U1 Radio Tirol

Neulich haben wir U1 Radio Tirol Redakteurin und ihr Team in Schwaz im Radiosender besucht. Und da durfte ich Rosis Köstlichkeiten verkosten. Natürlich haben
wir auch gleich über ein paar Keksback-Tipps geplaudert und serviert werden diese am
Genussvolle Grüße Diätologin Edburg Edlinger & Sameep Singh

Fremde Frucht auf den Balearen eingebürgert

Freitag 14. Juni 2019

Auf Menorca staunte ich nicht schlecht, als ich eine mir bislang unbekannte Frucht entdeckte: Eine einheimische Frucht ist sie nicht, wie mir eine Frau stolz erzählen wollte. Aber sie hat sich inzwischen im ganzen Mittelmeergebiet, auch auf den Balearen, eingebürgert.
 
Ginjols, zu Deutsch auch Jujuba oder chinesische Datteln

Diese kleinen ovalen Früchte, die oft grün-gelb, aber auch rotbraun sind, stammen ursprünglich aus China. Man findet sie auf den Balearen auf Märkten und im Supermarkt zum Kilopreis von etwas 3 Euro. Wir entdecken sie im Hotel beim Frühstücksbuffet und neugierig wir sind, haben wir beherzt hineingebissen und verkostet. Erinnert an eine Mischung aus Marille, Apfel und Birne, eher mild bis säuerlich, nicht intensiv süß. Eine Einheimische hat uns dann gezeigt, wie man sie wirklich isst :): Man kann die marillenähnliche etwas dickere Haut gut schälen, dann schmeckt die Frucht wesentlich besser. Ich könnte mir die Frucht gut für Chutneys oder eine Marmelade vorstellen. In Italien wird anscheinend auch Schnaps daraus hergestellt.

Genussvolle Grüße Diätologin Edburg Edlinger

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich genieße bis Sonntag 5. September meinen Urlaub und bin ab Montag 6. September gerne wieder für Sie da. Schreiben Sie mir gerne Ihr Anliegen an office@diaetologin.eu und ich melde mich NACH meinem Urlaub gerne bei Ihnen innocent.

In dringenden Fällen empfehle ich meine Kolleginnen:

INNSBRUCK

Diätologin Karin Ratschiller, Ernährungscoaching Tirol
Praxis im Zentrum
Rennweg 7 / 2. Stock, 6020 Innsbruck
Tel: +43 (0) 650 37 80 37 1
Mail: office@ernährungscoaching-tirol.at
Web: www.ernährungscoaching-tirol.at

Diätologin Christine Pall
verfügbar ab 9. August
Sanatorium Kettenbrücke
Sennstraße 1, 6020 Innsbruck
Tel: +43 (0) 664 114 15 12
Mail: christine.pall@diaetologen.at
Web: www.magen-darm-leber.at/diaetologin-christine-pall

***

SÜDTIROL

Diätologin Hanna Fischer BBsc
Proactive Südtirol
Bahnhofstr. 9, I-39018 Terlan (BZ)
Tel: +39 333 65 78 572
Mail: Johanna@proactive-suedtirol.it

***

Für Menschen, die sich eine Beratung nicht gut leisten können:

Alternativ möchte ich gerne die sozialen Ernährungsberatungsstellen der Landessanitätsdirektion empfehlen. Dort werden Sie auch von DiätologInnen betreut. Kinder, Jugendliche sowie rezeptgebührenbefreite Menschen erhalten hier kostenlose Ernährungsberatung:
Mit einem Klick zur Landessanitätsdirektion!

Genussvolle Grüße
Edburg Edlinger BSc, Diätologin

 

Nudeln mit Spargel „Hollandaise“

für 2 Portionen

Zutaten:

500 g grüner Spargel
100 g Spaghetti roh gewogen
Sauce:
250 g Joghurt mager
3 Eier (180 g)
50 g Sauerrahm
Saft ½ gepressten Orange 
1 EL Senf (15 g)              
Salz
Curry

Zubereitung:

Eier 10 min kochen. Nudeln bissfest kochen.  Spargel in einem Spargelkochtopf oder hohem Topf kochen, wobei der Topf nur 1/3 mit Wasser gefüllt sein muss. Gekochte Eier klein hacken und 4 Scheiben für die Garnitur aufbewahren. Joghurt mit Sauerrahm, Senf, gepresstem Orangensaft, Salz und Curry verrühren. Spargel in Stücke schneiden. Nudeln und Spargel auf Tellern anrichten, mit Sauce und Eierscheiben garnieren.

Expertentipp:
Schmeckt auch kalt als Nudelsalat mit Joghurtmarinade mit eventuell etwas Essig.

Nährwertinfo pro Portion:
Energie: 460 kcal
Proteine: 28 g
Fett: 15 g
Kohlenhydrate: 51 g 
Ballaststoffe: 6 g 

ORF Guten Morgen Österreich

11. September 2018

Diätologin Edburg Edlinger live 
Ernährungsexpertise Vegane Ernährung

Drehort: Dorfplatz in Thaur, Tirol
Moderator: Jan Matejcek

Tirol TV 

27. Februar 2018

„Tirol 30“
Ernährungsexpertise zum Fasten

Drehort: Ambulatorium Hämatologie Onkologie, Innsbruck
Reporterin: Anna Schober

Tirol TV

September 2017

„Tirol 30“
Ernährungsexpertise zu Gluten

Drehort: Praxis im Atrium, Innsbruck
Reporterin: Anna Schober

 

ORF Guten Morgen Österreich

4. Juli 2017

Diätologin Edburg Edlinger live 
Erfrischende Sommergetränke

Drehort: Steinach am Brenner
Moderatorin: Sabine Amhof
Unterstützung: Laura Wernecke

ORF Heute konkret

19. Juli 2016

Diätologin Edburg Edlinger live
Ernährungsexpertise zur Reflux-Diät  Diskussion mit Dr. Martin Riegler

Drehort: ORF Studio Wien
Moderatorin: Claudia Reiterer 

ORF Barbara Karlich Show

6. Mai 2016

Diätologin Edburg Edlinger live
Die dicksten Lügen zur schlanken Figur

Drehort: ORF Wien
Moderatorin: Barbara Karlich

ORF Tirol heute

11. März 2016

Live-Vortrag 
Brainfood – wie esse ich mich geistig fit

Drehort: ORF Landesstudio Tirol, Innsbruck
Veranstalter: lichtblicke – demenz.hilfe.tirol

 

 

 

Tirol TV

Dezember 2015

„Tirol 30“
Ernährungsexpertise zu Nüssen

Drehort: Praxis im Atrium
Reporter: Elisabeth Schöpf & Fabio Frötscher

Tirol TV

November 2015

„Tirol 30“
Ernährungsexpertise zu Kürbis

Drehort: Praxis im Atrium, Innsbruck
Reporter: Fabio Frötscher

Tirol TV

Oktober 2015

„Tirol 30“
Ernährungsexpertise zur Wurst-Krebs-Studie

Drehort: Praxis im Atrium, Innsbruck
Reporter: Fabio Frötscher

Meta-Analyse WHO bestätigt erhöhtes Krebsrisiko bei erhöhtem Wurst- und Fleischkonsum. 

Tirol TV

Juni 2015

„Tirol 30“
Ernährungsexpertise zu frozen Joghurt

Drehort: Praxis im Atrium, Innsbruck
Reporter: Fabio Frötscher

ORF Heute Leben

Dezember 2013

Ernährungsexpertise zur veganen Ernährung

Drehort: MedSyn Therapiezentrum, Wien

 

ORF Konkret

März 2010

Ernährungsexpertise zur Orthorexia Nervosa – Besessen vom Essen

Drehort: Therapiezentrum Millergasse, Wien
Gedreht mit: Caro Athanasiadis

 

ORF Tirol heute

November 2002

Ernährungsexpertise zur Depression

Drehort: Semiselbsthilfegruppe Angst & Depression
Gedreht mit: Annelore Triendl

ORF Willkommen Österreich

Juni 2001

Einladung als Studiogast zum Thema Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Leider viel zu kurzfristig bekam ich als damals 26 jährige 🙂 eine Einladung als Studiogast zum Thema Nahrungsmittelunverträglichkeit. So musste ich wegen eines Auftrages ablehnen, aber das war ja erst der Anfang :).

ORF Konkret

März 2010

Ernährungsexpertise zur Orthorexia Nervosa – Besessen vom Essen

Drehort: Therapiezentrum Millergasse, Wien
Gedreht mit: Caro Athanasiadis

 

Herzlich Willkommen!

Sie finden hier alle Unterlagen zum Vortrag. Ein genussvolles wünscht Ihnen  Diätologin Edburg Edlinger.

Gelangen Sie hier zum Ordner mit allen Unterlagen

Klicken Sie hier!

Wo finden Sie uns Diätolog*innen?

Über den Verband der Diätolog*innen finden Sie freiberufliche Diätolog*innen.

Tag der Diätolog*innen
Tag der Diätolog*innen
Tag der Diätolog*innen

Nährstoffdeckend ernähren in Zeiten Coronas  

Radio U1 Tirol – Redakteurin Rosi Aigner-Gertl hat mich zum Thema sinnvolle Ernährungssicherheit befragt.

In der letzten Zeit gab es immer wieder Wellen von Hamsterkäufen. Der Einkaufswagen wurde gefüllt mit Konserven, Nudeln, Mehl und Zucker. Wer aber ungeplant hamstert, riskiert eine Mangelernährung. Ein Mangel an Nährstoffen führt zu Infektanfälligkeit oder verschlechtert den Krankheitsverlauf. Das gilt es zu verhindern!
Es macht aktuell durchaus Sinn, Vorräte für 2 Wochen zu Hause zu haben. Bei einer unerwarteten Quarantäne ist dann für eine gesunde Ernährungssicherheit und ein genüssliches leibliches Wohl gesorgt.
 

 

Die Lebensmittelgruppe Fette und Öle ist ausreichend zu Hause vorhanden. Hier könnte man maximale 1 Flasche Rapsöl einkaufen.

Auch bei Genussmitteln wie Süßigkeiten, Snacks und Alkohol sei vor Hamsterkäufen gewarnt. Zu große Lager zu Hause landen unsanft in Ihren Fettdepots am Körper.

Welche Lager-Ressourcen stehen uns zur Verfügung?

  • Kühlschrank
  • Tiefkühlschrank
  • Keller (4-12 Grad)
  • Vorratsschrank (Raumtemperatur)

Wichtige Lebensmittelgruppen zur Unterstützung einer ausgewogenen Ernährung:

  • Obst
  • Gemüse
  • Eiweißreiche Lebensmittel 
  • Stärkelieferanten
  • Natürliche Nahrungsergänzungen

Aus jeder Nährstoffgruppe einkaufen – sorgt für Ausgewogenheit am Teller

Gemüse

Tipp: Legen Sie Kartoffel-, Obst und Gemüsekisten im Keller an

Die optimale Keller-Lagertemperatur beträgt 4 – 12 Grad Celsius. Legen Sie Holzkisten mit Papier aus und lagern sie am besten Obst, Gemüse und Kartoffeln getrennt. Obst sollte gesondert gelagert werden wegen der Ethylenbildung, die die Reifung nahe gelegener Lebensmittel fördert.

Decken Sie die Kisten mit einem Karton, Tuch oder Decke so ab, dass die Lebensmittel lichtgeschützt sind. Es sollte etwas Luft hinzukommen. Verwenden Sie besser mehrere stapelbare und flache Kisten, anstelle die Früchte übereinander zu schichten. 

Gute Lagerfähigkeit

Gut zum Einfrieren

Vakuumiert oder in Konserven erhältlich

Karotten

Karotten

Rote Rüben

Pastinaken

Pastinaken

Zuckermais

Sellerie

Sellerie

Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen, Kichererbsen

Rettich

Karfiol

Oliven

Kraut/Kohl

Pilze

Getrocknete Tomaten

Kohlrabi

Fenchel

Tomatensauce

 

Zucchini

 

 

Avocado

 

 

Kräuter

 

 

Zuckererbsen

 

 

Erbsen

 

 

Tiefkühl-Gemüse

 

 

Weitere Tipps:

  • Sprossen è selbst Keimlinge ansetzen und Sprossen züchten
  • Hülsenfrüchte wie Linsen und Bohnen sind ebenso getrocknet erhältlich
  • Kräuter für den Garten oder das Fensterbrett
  • Pesto aus Kräutern herstellen

Obst

Äpfel, Birnen, Zwetschken etc. können selbst durch Verarbeitung zu Mus und/oder Kompott haltbar gemacht werden. 
Trockenfrüchte sind gut haltbare Nährstoffbomben.
Für Fruchtmuffel empfehlen wir Fruchtsäfte wie Apfelsaft, Orangensaft und Co

Gute Lagerfähigkeit

Gut zum Einfrieren

In Konserven/Vakuumiert erhältlich

Zitrusfrüchte

Beeren

Pfirsich

Äpfel

Bananen

Ananas

Birnen

Tiefkühl-Obst

Apfelmus

Ananas

 

Zwetschkenröster

Kiwi

 

Kirschenkompott

 

 

Pfirsichkompott

 

 

Birnenkompott

 

 

Marillenkompott

 

Eiweißreiche Lebensmittel

Bitte denken Sie auch daran, dass bei jeder Mahlzeit ein eiweißreiches Lebensmittel dabei sein sollte. Zu den eiweißreichen Nahrungsmittelgruppen zählen:

Milchprodukte & Käse
Eier
Fleisch
Fisch
Pflanzliche Protein-Bestseller

Milchprodukte & Käse

Sauermilchprodukte, wie Joghurt, halten sich ungeöffnet teilweise bis zu 6 Monate nach Ablauf des MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) (Studie Greenpeace zu Lebensmittelverschwendung)

Gute Lagerfähigkeit Vakuumiert/als Dauerware erhältlich Gut zum Einfrieren
Joghurt Frischkäse Käse
Topfen Eiweißangereicherte Drinks/Puddings  
H-Milch    
Lang gereifter Käse    
Buttermilch    
Feta    
Kefir    
Skyr    

 

Eier

Eier sind im Kühlschrank gelagert etwa 18 – 20 Tage haltbar.

 

Fleisch

Fleisch verdirbt rasch, aber eingefroren ist es Monate haltbar.

 

Fisch

Kaufen Sie tiefgefrorenen Fisch oder frieren Sie nach belieben auch geräucherte Fisch ein. Auch Fischkonserven bieten eine lange haltbare Abwechslung.

 

Pflanzliche Eiweiß-Bestseller

Für Veganer oder vegetarisch orientierte Esser finden sich hier eiweißreiche pflanzliche Produkte.

Gute Lagerfähigkeit Vakuumiert/als Dauerware erhältlich Konserven / Trockenprodukt
Sojajoghurt Tofu Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen, Kichererbsen, Soja, …
Lupinen-Drink Sojapudding Nüsse
Sojadrink Tempeh  
  Seitan  
  Pflanzliche Eiweißriegel  
  Nussmus  

 

Natürliche Nährstoffbomben

Nüsse, Samen und Trockenfrüchte sind lange haltbar und reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen.

 

Diätologische Expertise in Zeitungen

Seit 1998 bin ich regelmäßige Ansprechpartnerin für diverse Printmedien. Ich liebe Ernährungskommunikation und Ernährungspsychologie und versuche mich gerne dabei, die richtigen Worte zu finden, um es lesergerecht zu servieren.

Die Ernährungsexpertin mit über 20 jähriger Berufspraxis

Ob Interview, Reportage, genussvolle Rezepturen, spannende Berichte oder Columnen, das Schreiben liegt mir im Blut und bereitet mir Freude.

Medizin Populär

2019 durfte ich den Stellenwert der Hülsenfrüchte in einem medizinischen Magazin servieren.

Zeitungsbeitrag von 2020

Dezember 2020
Hülsenfrüchte    Nachlese mit einem Klick

 

Tiroler Bezirksblätter

Seit 2002 servierte ich einige Male meine Ernährungsexpertise. 

Zeitungsbeiträge von 2005 - 2018

Februar 2002
Manuela neu: 60 Kilo sind weg!  Nachlese mit einem Klick

Februar 2002
Manuela neu: 60 Kilo sind weg!  Nachlese mit einem Klick

 

Tirol TV

September 2017

„Tirol 30“
Ernährungsexpertise zu Gluten

Drehort: Praxis im Atrium, Innsbruck
Reporterin: Anna Schober

 

ORF Heute konkret

19. Juli 2016

Diätologin Edburg Edlinger live
Ernährungsexpertise zur Reflux-Diät  Diskussion mit Dr. Martin Riegler

Drehort: ORF Studio Wien
Moderatorin: Claudia Reiterer 

ORF Barbara Karlich Show

6. Mai 2016

Diätologin Edburg Edlinger live
Die dicksten Lügen zur schlanken Figur

Drehort: ORF Wien
Moderatorin: Barbara Karlich

ORF Tirol heute

11. März 2016

Live-Vortrag 
Brainfood – wie esse ich mich geistig fit

Drehort: ORF Landesstudio Tirol, Innsbruck
Veranstalter: lichtblicke – demenz.hilfe.tirol

 

 

 

Tirol TV

Dezember 2015

„Tirol 30“
Ernährungsexpertise zu Nüssen

Drehort: Praxis im Atrium
Reporter: Elisabeth Schöpf & Fabio Frötscher

Tirol TV

November 2015

„Tirol 30“
Ernährungsexpertise zu Kürbis

Drehort: Praxis im Atrium, Innsbruck
Reporter: Fabio Frötscher

Tirol TV

Oktober 2015

„Tirol 30“
Ernährungsexpertise zur Wurst-Krebs-Studie

Drehort: Praxis im Atrium, Innsbruck
Reporter: Fabio Frötscher

Meta-Analyse WHO bestätigt erhöhtes Krebsrisiko bei erhöhtem Wurst- und Fleischkonsum.