Rezepte von Edburg Edlinger

Lassen Sie sich von meinen köstlichen Rezepten inspirieren. Die Rezepte wurden von mir entwickelt und oft haben mich meine Praktikanten und Praktikantinnen dabei unterstützt und neu inspiriert. Herzlichen Dank an meine Praktikanten für die schönen gemeinsamen genussvollen Momente!

Die Rezepte sind zur persönlichen Verwendung und sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung jeglicher Art ist nur mit meiner schriftlichen Genehmigung zulässig. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Lebkuchen-Tiramisu

Keks-Resteverwertung: Ein ideales Rezept, um trockenen Lebkuchen lecker zu verarbeiten!

für 5 Portionen

Zutaten:

250 g Joghurt 1,5 % Fett
125 g Magertopfen
100 g Lebkuchen
125 g Saft und Fruchtfleisch
von 2 Orangen kernlos
1 Banane (100 g Fruchtfleisch)
20 g Wasser (2 EL)
1 EL Honig
1/2 TL Agar-Agar

Zubereitung:

1/2 TL Agar Agar in 2 Esslöffel kaltem Wasser auflösen und quellen lassen. 2 kernlose Orangen pressen. Saft und Fruchtfleisch in eine Rührschüssel geben. Lebkuchen per Hand oder im Standmixer grob zerbröseln und in eine zweite Schüssel geben. Banane zum Orangenpüree geben und mit dem Stabmixer schaumig pürieren. Joghurt, Topfen und Honig zugeben und pürieren. Agar Agar-Gemisch in einem Topf 3 min köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und zuerst löffelweise die Creme einrühren. So kühlt das Agar Agar langsam und wird nicht gleich fest (wie bei Gelatine, nur ist Agar Agar ein pflanzlicher Ballaststoff). Wenn ungefähr ¼ l Menge eingerührt wurde, kann das Agar Agar-Gemisch in die restliche Creme hineinpüriert werden. 2 EL Brösel für die Garnitur beiseite geben. Nun schichtweise in Gläsern Creme, dann 1 dicke Schicht Lebkuchenbrösel und nochmals Creme füllen. Mit Klarsichtfolie abdecken und mindestens einen halben Tag im Kühlschrank ziehen lassen.

Linzer a la Kicher „Edburg“

Hülsenfrüchte wie Kichererbsen sind eiweißreich und sind wahre Mikronährstofftalente! Sie eignen sich auch perfekt für die Teigverarbeitung.