Ernährung bei Morbus Crohn & Colitis Ulcerosa

Am 19. Mai 2020 war der Welt-CED-Tag!

Etwa 40.000 – 80.000 ÖsterreicherInnen (0,5 – 0,9 % der Bevölkerung) sind von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) betroffen. Steigende Tendenzen dieser chronischen Darmentzündung gibt es besonders bei jungen Menschen. Eine optimale Ernährung reduziert das Risiko für diese Erkrankung.

Ungünstige Einflüsse können ein erhöhter Konsum von Omega-6-Fettsäuren, Salz, Zucker und Zusatzstoffen haben und positiv wirken sich Omega-3-Fettsäuren aus ( Mentella et al., 2020, Marion-Letellier et al., 2019). Bei Ausbruch der Erkrankung ist eine professionelle Ernährungstherapie durch Diätologen eine wichtige Behandlungssäule. Das Low FODMAP Ernährungskonzept ist ein wertvoller therapeutischer Ansatz und sollte nur von spezialisierten Diätologen angeleitet werden (Mentella et al., 2020).

Die Darmflora von CED-Betroffenen weist eine geringere Anzahl an gesunden Darmbakterien auf (Mentella et al., 2020). Einen ungünstigen Einfluss auf unsere Darmflora haben Maltodextrin und die Emulgatoren E 466 und E433 (Marion-Letellier et al., 2019; Mentella et al., 2020). Zusatzstoffe wie Carageen (E407) und Emulgatoren (Carboxymehtylcellulose E466 oder Polysorbat-80 E433) haben negative Auswirkungen auf entzündliche Prozesse im Dickdarm (Marion-Letellier et al., 2019; Mentella et al., 2020). Als weitere ungünstige Auslöser werden Aluminium, Titandioxid und Bisphenol A diskutiert (Marion-Letellier et al., 2019). Insbesondere Personen mit Colitits Ulerosa sind stärker von einem Vitamin D Mangel betroffen (Mentella et al., 2019).

Zur Selbsthilfegruppe ÖMCCV mit einem Klick

Achtung! Ohne Anleitung von spezialisierten Diätologen ist die low FODMAP Ernährungstherapie nicht empfehlenswert. Das Konzept beruht auf Analyse, individueller Planung einer Karenzphase und Begleitung bei der Test- bzw. Aufbauphase!

Studien:

Marion-Letellier, R., Amamou, A., Savoye, G., & Ghosh, S. (2019). Inflammatory Bowel Diseases and Food Additives: To Add Fuel on the Flames! Nutrients, 11(5). https://doi.org/10.3390/nu11051111

Mentella, M. C., Scaldaferri, F., Pizzoferrato, M., Gasbarrini, A., & Miggiano, G. A. D. (2019). The Association of Disease Activity, BMI and Phase Angle with Vitamin D Deficiency in Patients with IBD. Nutrients, 11(11). https://doi.org/10.3390/nu11112583

Mentella, M. C., Scaldaferri, F., Pizzoferrato, M., Gasbarrini, A., & Miggiano, G. A. D. (2020). Nutrition, IBD and Gut Microbiota: A Review. Nutrients, 12(4), 944. https://doi.org/10.3390/nu12040944

FODMAP Diät

Die low FODMAP Diät ist eine bewährte Ernährungstherapie bei Reizdarm mit höchster Evidenz

Die australische Diätologin Sue Shepherd, Dr. Peter Gibson und ihr Team von der Monash Universität in Victoria arbeiten seit 2008 erfolgreich mit dieser Ernährungstherapie bei Reizdarm. Zahlreiche internationale wissenschaftliche Studien konnten die Wirksamkeit der low FODMAP Diät belegen. Wichtige Voraussetzung: Die Diät soll nur unter Anleitung von spezialisierten Diätologen durchgeführt werden!  Ich bin spezialisiert auf die low FODMAP Ernährungstherapie und begleite Sie professionell nach dem bewährten Konzept.

  • 7 von 10 Personen mit Reizdarm profitieren von der low FODMAP Diät 70% 70%

Seit kurzem gibt es für Diätologen die super Möglichkeit, direkt bei der Monash-Universität eine Zertifikats-Ausbildung zu absolvieren.

Ich habe im August 2019 diese Ausbildung mit 30 CPD-Punkten absolviert und die Prüfung erfolgreich bestanden. Ich bin nun die erste Österreicherin mit diesem Zertifikat. smile

Feedback einer Klientin mit Reizdarm

Klientin Ernährungsberatung mit Diagnose: Reizdarm

„Frau Edburg Edlinger hat mein Leben hinsichtlich Ernährung um 180 Grad zum Positiven hin verändert. Als ich zu ihr kam ernährte ich mich hauptsächlich aufgrund von Magen-Darm-Beschwerden, wie Blähungen Durchfall und Bauchschmerzen, von Reis, Kartoffeln und Mais. Meine einseitige Ernährung löste zudem Immunschwäche aus. Durch die von Frau Edlinger auf mich abgestimmte FODMAP-Diät wurde mein Teller wieder bunter und bunter. Endlich konnte ich wieder Obst und Gemüse beschwerdefrei verzehren. Mein Körper wurde wieder widerstandsfähig, vitaler und sogar schlanker! Heute, fast 8 Monate nach meinem ersten Besuch bei Frau Edlinger, kann ich mir gar nicht mehr vorstellen wie mein Leben wäre, wenn ich nicht der weltbesten Diätologin einen Besuch abgestattet hätte!!! DANKE – Claudia“

Claudia M. - Oktober 2018

Feedback eines Klienten mit Reizdarm

Klient Ernährungsberatung mit Diagnose: Reizdarm

„Ich darf mit Fug und Recht behaupten, dass ich eine wahre „Ärzte-Odyssee“ hinter mir hatte, bis ich letztlich den Weg zu Frau Edlinger fand. Seit einigen Jahren plagte mich meine Verdauung – in vielen Facetten und unterschiedlich starken Ausprägungen – und dies hatte wiederum natürlich einen negativen Einfluss auf meinen Beruf und mein Privatleben. Das Thema Essen war leider sehr überpräsent und eher negativ behaftet. Herr Dr. Stefan Kastner gab mir letztlich dann den entscheidenden Tipp. Bereits nach dem Erstgespräch bei Frau Edlinger setzten binnen kurzer Zeit deutliche Verbesserungen meiner Darmsituation ein. Nach 1-2 Wochen „vergaß“ ich sogar weitestgehend, dass ich eigentlich einen Reizdarm hatte. Frau Edlinger arbeitet sehr ziel- und ergebnissorientiert. Was in meinem konkreten Fall hieß, dass meine persönlichen Essgewohnheiten zwar verbessert, angepasst und ergänzt wurden, aber mir nicht irgendeine Diät „übergestülpt“ und auferzwungen wurde. Infolgedessen stellte die Ernährungsanpassung für mich keine große Hürde dar. Wenn ich die Gespräche mit Frau Edlinger zusammenfassen und auf drei Wörter verkürzen müsste so wären dies: freundlich, kompetent und einfühlsam.“

Dominik S. - April 2019

Feedback einer Klientin mit Reizdarm

Klientin Ernährungsberatung mit Diagnose: Reizdarm

Seit dem Termin bei Frau Edlinger gehts meinem Bauch wieder super gut, was mein Leben so viel leichter und besser macht. Extrem sympathische, kompetente und tolle Frau! Ich bin in vielerlei Hinsicht sehr dankbar für diese besondere Begegnung und kann jedem nur ans Herz legen Frau Edlinger einmal persönlich kennen zu lernen.

Laura M. - Februar 2018

close
Newsletter