Blog Edburg Edlinger

Neuigkeiten, genussvolle Momente und mehr von Diätologin Edburg Edlinger

Ernährungspodcast TT

Edburg bei Sunny Rabl im Radio U1 Tirol

                                                                                     Mo 13.5.2024

Zu Gast in der Sendung Hean & Gspian

Am Samstag den 11. Mai durfte ich mit der sonnigen Moderatorin Sunny Rabl in der Abendsendung Hean & Gspian besuchen und wir haben uns super unterhalten.
Zum Nachhören steht es HIER zur Verfügung.

Genussvolle Grüße
Diätologin Edburg Edlinger

Ernährungspodcast TT

Sameep, ein Wiederholungstäter 🙂

                                                                                     Di 30.4.2024

Sameep Singh ist wieder mein Gast

Vor 4 Jahren machte dieser entzückende junge Mann ein Schnupperpraktikum bei mir. Nun hat er mich 4 Jahre später in einem finalen Praktikum des Studiums Diätologie an der FHG Innsbruck wieder besucht. Es ist mir eine Freude, bald einen männlichen Kollegen mehr unter den Diätolog:innen zu haben, gibt es doch immer noch nur sehr wenige!
Er war jetzt auch mein Bonus-Joker in der Arbeit mit einem jungen Mann mit einer Essstörung, wie ein Zusatz-Booster für den Weg zu einem genussvollen Essverhalten!

Genussvolle Grüße
Diätologin Edburg Edlinger

Ernährungspodcast TT

Neue Praktikantinnen an Board der Eddi-Genuss-Airline

                                                                                     Di 2.4.2024

Marie und Lea aus Hannover entdecken die Berge

Hallo liebe Tiroler*innen!
Wir sind Marie Thoren und Lea Garbe und befinden uns im dritten und letzten Ausbildungsjahr zur Diätassistentin. Im Rahmen unserer Ausbildung an der Medizinischen Hochschule Hannover (Deutschland), haben wir über das Erasmusprojekt die Möglichkeit bei Edburg ein Praktikum absolvieren zu dürfen.

Ich, Lea bin 24 Jahre alt (rechts im Bild) und im Umland von Hannover in einer ländlichen Umgebung aufgewachsen. Was ich schon immer wusste ich möchte raus und die Welt sehen, so habe zunächst eine Ausbildung zur Hotelfachfrau absolviert in einem Messe-Hotel in Hannover. Im Anschluss habe ich in dem Beruf gearbeitet, das nächste Ziel war eine Saison in den Bergen mitzumachen, doch dann kam Corona und viele Pläne sind wortwörtlich ins Wasser gefallen. Während der Kurzarbeit daheim habe ich mir mit Minijobs wie Spargel und Beeren Verkauf auf dem Wochenmarkt die Zeit etwas verschönert und gemerkt, ich habe noch nicht ausgelernt. So habe ich mich dazu entschlossen eine weitere Ausbildung zu absolvieren. Auf den Beruf der Diätassistentin bin ich eher zufällig gestoßen, weil ich weiterhin gerne mit Menschen arbeiten wollte, aber auch meine Leidenschaft für Speisen und Getränke weiterhin in meinem Beruf integriert haben wollte. Und was soll ich sagen, das war die beste Entscheidung diese Ausbildung zu starten. Durch die verschiedenen Praktika kann ich die Berge trotzdem kennenlernen! Meine absoluten Lieblingsgerichte sind selbstgemachte Flammkuchen mit den unterschiedlichen Belägen, aber auch alles was ich in einem Topf kochen kann, modern One-Pot-Gerichte wie Linsenbolognese, Chili sin carne oder Curry. Der Nachtisch oder ein süßes Teilchen zum Tee darf natürlich nicht fehlen. Rübli-Kuchen und Nougatringe sind meine absoluten Lieblingsnaschereien.  In der Freizeit findet ihr mich auf meinem Gravel-Bike. Sowohl als Fortbewegungsmittel im Alltag aber auch für Touren am Wochenende oder für eine mehrtägige Radreise. Die zweite große und zeitintensive Leidenschaft sind die Pferde. Generell bin ich gerne an der frischen Luft und in der Natur unterwegs, obwohl ich das Großstadtleben lieben gelernt habe und nicht mehr missen möchte.

Mein Name ist Marie (links im Bild), ich bin 25 Jahre alt und ich komme gebürtig aus Lippe in Nordrhein-Westfalen. In der Heimat bin ich mit zwei älteren Geschwistern groß geworden. Wir hatten einen großen Garten, in dem ich früh mithelfen durfte Obst und Gemüse zu pflegen und zu ernten. Was gibt es schöneres als mit frischen Zutaten aus dem eigenen Garten Speisen zuzubereiten? Ich kann mir da nichts Schöneres vorstellen. Während der Ausbildung zur Hotelfachfrau habe ich großes Interesse an der Arbeit mit einem tollen Team in der Küche entwickelt und aus persönlichen Gründen selbst Ernährungsberatungen bei einer Diätassistentin, in Anspruch genommen. Diese hat mir in kürzester Zeit geholfen meine Beschwerden stark zu reduzieren und mich gleichzeitig für diesen schönen Beruf zu begeistern. In diesem Zuge habe ich mich an der Medizinischen Hochschule in Hannover beworben und bin dort hingezogen. Dort habe ich einige tolle Kolleginnen wie Lea kennengelernt. Durch meine Erfahrungen als Patient*in in den Ernährungsberatungen, hoffe ich besonders viel Feingefühl und Verständnis für meine Patient*innen aufzubringen und auf diese Weise ganz individuell auf die Bedürfnisse eingehen zu können. In meiner Freizeit koche und backe ich gerne. Regelmäßig gibt es Gerichte wie Spaghetti mit Linsenbolognese und einem frischen Salat, Wraps in diversen Varianten oder auch Quiche. Etwas Süßes darf dabei nicht fehlen, Donauwelle oder auch Hefegebäcke stehen bei mir sehr hoch im Kurs. Da kommen mir auch die österreichischen Spezialitäten wie Kaiserschmarren und Apfelstrudel sehr entgegen. Die werde ich in dem Praktikumszeitraum bestimmt noch einige Male genießen. Mehrfach die Woche treibe ich Sport, eine meiner Leidenschaften ist zudem das Motorrad fahren.

Wir freuen uns sehr auf die Zeit in Innsbruck, um viele tolle Erfahrungen hier machen zu dürfen.
Liebe Grüße
Lea und Marie

Ernährungspodcast TT

Ende der Fastenzeit - Was nun?

                                                                                     Palmsonntag, 24.03.2024

Ernährungs-Podcast für die Tiroler Tageszeitung

Die sympathische Redakteurin Vanessa Grill von der Tiroler Tageszeitung hat mich wieder zu einem Podcast eingeladen. „Die Fastenzeit endet, was nun?“ Ich wünsche ein genüssliches Hören!

Mehr mit einem KLICK!

Edburg Edlinger liebt rodeln

Kostenlose Vorträge Sporternährung von der ÖGK im April!

                                                                                     Montag 26.2.2024

Sporternährung wird serviert von der ÖGK

2 kostenlose Vorträge zu Sporternährung ermöglicht von der ÖGK darf ich in Innsbruck (8. April) und Kufstein (17.April) servieren. Übrigens finden diese Vorträge von weiteren Kolleg:innen in ganz Österreich statt. Mehr dazu auf meiner Website!

Teilnehmen können übrigens alle Menschen auch anderer Krankenkassen in Österreich. Ich freue mich auf euer Kommen! Genussvolle Grüße Diätologin Edburg Edlinger

Mehr mit einem KLICK!

Dr. Corinna Giera

Am 15. Februar im Hallo Tirol - ORF Radio Tirol

                                                                                     Freitag 16.2.2024

Ernährungs-Diskussion zur Fastenzeit


Liebe Community, am Do 15. Februar war ich von 13-14 Uhr Studiogast bei dem charmanten Redakteur von „Hallo Tirol“ im ORF Radio Tirol und wir diskutieren zum Auftakt zur Fastenzeit über das heiße Thema Ernährung, was diese Tage alle besonders intensiv beschäftigt. Genussvolles Hören wünscht Diätologin Edburg Edlinger
#ORFRadioTirol #HalloTirol #Fastenzeit #Ernährungsdiskussion #Studiogast #Diätologin #GesundeErnährung #GesundLeben #CommunityTalk #Ernährungsberatung #ORFInterview #Radiointerview #Gesundheit #GenussvollesHören #TirolerGesundheit #GenussvollesHören #Tirol #edburgedlinger
Dr. Corinna Giera

Endlich Lipödem - Spezialistin in Innsbruck!

                                                                                     Freitag 2.02.2024

Dr. Corinna Giera – Die Ärztin des Vertrauens für Lipödem-Betroffene

Gemeinsam mit meiner angehenden Kollegin Patricia durften wir einen Tag bei der Chirurgin erleben, die sich soeben im Medicent Innsbruck niedergelassen hat. Patricia und ich sind schwer begeistert von der Herzlichkeit, Professionalität und Fröhlichkeit des Teams – wir haben uns sehr wohl gefühlt. Nun bauen wir eine fruchtbare Zusammenarbeit auf für eine optimale interdisziplinäre Versorgung!

Genussvolle Grüße,
Diätologin Edburg Edlinger

Med Uni

Ernährungs-Action auf der Med-Uni Innsbruck

                                                                                     Freitag 26.01.2024

Betriebliche Gesundheitsförderung auf der Med-Uni Innsbruck

Gemeinsam mit meiner angehenden Kollegin Patricia durfte ich die Mitarbeiter:innen der Medizinischen Universität Innsbruck mit einer genussvollen und gesunden Ernährung befruchten. Auch das Verkosten von Genussmomenten kam nicht zu kurz, um eine gute Ernährung leibhaftig zu erleben. Herzlichen Dank für die Unterstützung an Kim Jana Weber!

Genussvolle Grüße,
Diätologin Edburg Edlinger

Palliativtagung mit Edburg Edlinger

Alkoholfreier Sekt - vom Konsument getestet

                                                                             November 2023

Alkoholfreier Wein, Sekt und & Co finden immer mehr Zuspruch. Ich finde, eine gute Idee, um z.B. als Schwangere bei Anlässen (nicht regelmäßig) auch in einen vergleichbaren Genuss zu kommen. Während alkoholfreies Bier vom Energiegehalt nahezu vergleichbar mit dem alkoholhaltigen Original ist, kann hier der alkoholfreie Sekt mit einem größeren Energie-Ersparnis-Vorteil punkten. Durchschnittlich ist „echter Sekt“ 3 x kalorienreicher. Dennoch schmeckt die „alkoholfreie“ Variante deutlich lieblicher und süßer.

Der Konsument hat im November 12 alkoholfreie Sekte, darunter 3 Rosé und 9 weiße getestet. Zu den Testkriterien gehörten:
Zusammensetzung, Chemie, Mikrobiologie, Pestiziden, Sensorik und verbraucherfreundliche Aufmachung

Im Test am besten und mit derselben Punktezahl bewertet wurden (ich starte deshalb mit der günstigeren Wahl innocent:

  • Römer Alkoholfrei Rosé Light (ca. 3,49 €)
  • Hochriegl Alkoholfrei Rosé (ca. 7,99 €)

1 weiterer Testkandidate wurde sensorisch genauso wie die obigen Vertreter mit einem „Gut“ bewertet:

  • Kupferberg Alkoholfrei Weiß (ca. 5,99 €)

Darf man während der Schwangerschaft alkoholfreien Sekt trinken?

Ja, alkoholfreier Sekt eignet sich wie alkoholfreier Wein oder alkoholfreies Bier zum Anstoßen zu besonderen Gelegenheiten auch während der Schwangerschaft.
ABER: Es sollte eine Ausnahme bleiben, denn „alkoholfrei“ ausgelobte Getränke müssen nur weniger als 0,5 Volumen­prozent Alkohol enthalten.

Zum gesamten Test mit einem Klick!

Genussvolle Grüße und Prost,  Diätologin Edburg Edlinger
Palliativtagung mit Edburg Edlinger

Palliativ-Tagung "Wenn das Herz müde wird" Oktober 2023

                                                                             Oktober 2023

Im Oktober würzte ich eine Tagung im Bezirkskrankenhaus St. Johann in Tirol mit meinem Beitrag „Genussvolles Ernährungsmanagement bei Inappetenz“ und habe fleißig Werbung für unseren schönen Beruf gemacht.
Zur Veranstaltung mit einem Klick!

Genussvolle Grüße,  Diätologin Edburg Edlinger

#palliativecare #bkhstjohanntirol #versorgung #bezirk #kitzbühel #palliativteam #palliativstation #diätologin #edburgedlinger

Jasmin Steckholzer

Wings for Life World Run 2023

                                                                             Sonntag, 7. Mai 2023

Heute war der Wings for life world run und es war mir eine Freude, mit dabei zu sein und damit meinen Beitrag zur Rückenmarksforschung zu leisten 🙏🥳🥰. Vielleicht bist auch du nächstes Jahr mit dabei und unterstützt diese weltweite Action?
Genussvolle Grüße, deine Diätologin Eddi

Mehr Lesen mit einem KLICK!

Jasmin Steckholzer

Körperbild - Körperkult - Essstörungen

                                                                             28. April 2023

Thema: „Körperbild bei Kindern und Jugendlichen – welche Rolle spielen Bewegung, Social Media und mentale Gesundheit“

Diätologin Edburg Edlinger diskutiert mit 🥳
St. Anton am Arlberg | 10. Mai 2023 | 19:00 Uhr | Vallugasaal

Mehr Lesen mit einem KLICK!

Jasmin Steckholzer

Podcast Ernährung und Menstruation

                                                                             Ostermontag, 10. März 2023

Einfluss der Ernährung auf die Menstruation: Kann man Regelbeschwerden „wegfuttern“?

Redakteurin Vanessa Grill von der Tiroler Tageszeitung hat mich in einem Podcast interviewt. Ich wünsche ein genussvolles Hören!

Direkt zum Podcast der TT mit einem KLICK!
Mehr Lesen mit einem KLICK!

Jasmin Steckholzer

Internationaler Tag der Diätolog:innen

                                                                                      Mittwoch 8. März 2023

Tag der Diaetolog*innen und Weltfrauentag am 8. März 2023: Ernährung leistet wichtigen Beitrag zur Frauengesundheit
Abgestimmte Ernährung hilft bei vielen frauenspezifischen Beschwerdebildern – Leistbarer Zugang zu Ernährungstherapie als Kassenleistung gefordert

Anlässlich des Tages der Diaetolog*innen 2023, der dieses Jahr mit dem Internationalen Frauentag zusammenfällt, informiert der Verband der Diaetologen Österreichs über Bedarf und Wirksamkeit von ernährungsmedizinischer Beratung und Therapie im Bereich der Frauengesundheit.

Studien aus der Gendermedizin zeigen deutlich, dass Frauen in der Gesundheitsvorsorge und Therapie von Krankheiten andere Bedürfnisse haben als Männer. Diese geschlechterspezifischen Unterschiede z.B. im Körperbau, Hormonhaushalt und Stoffwechsel verlangen eine entsprechende Berücksichtigung in der medizinischen Betreuung und Therapie, um eine optimale Behandlung von Patientinnen zu sichern.

Heute Vormittag hören Sie Wissenswertes über Ernährung von Radio U1 Tirol Redakteurin Rosi Aigner-Gertl (Bild rechts) und mir!

Wie trägt die Diaetologie zur Frauengesundheit bei?

Mehr Lesen mit einem KLICK!

Jasmin Steckholzer

Ernährung und Wechseljahre

                                                                                      Dienstag 7. März 2023

Als Wechseljahre oder Klimakterium der Frau bezeichnet man den Zeitabschnitt der hormonellen Umstellung bis zum Ende der fruchtbaren Lebensjahre. Diese setzen durchschnittlich ab dem 45. Lebensjahr ein.

Man unterteilt diesen Zeitraum in die Perimenopause (die Zeitspanne kurz vor dem Ausbleiben der Menstruation) und die Postmenopause (ab 12 Monaten nach der letzten Menstruation). Die Menopause bezeichnet lediglich die letzte Regelblutung (1).

Biologisch gesehen verringert der weibliche Körper die Östrogenproduktion, wodurch der Eisprung seltener wird und es zu einem unregelmäßigen Menstruationszyklus kommt. Durch diese hormonellen Umstellungen (Abfall von Progesteron und Östrogen) kommt es in der peri- und postmenopausalen Phase zu Hitzewallungen und Schweißausbrüchen (vasomotorische Beschwerden) (1). Der Östrogenabfall geht auch häufig mit einer geringeren Knochenmineralisierung einher, daher haben postmenopausale Frauen ein erhöhtes Osteoporose- und Frakturrisiko (2).

Durch eine gezielte Ernährung ist es möglich, diese Beschwerden und Risiken zu mindern. So können z.B. Isoflavone (sekundäre Pflanzenstoffe) aus dem Soja durch ihre östrogenähnliche Wirkung im Körper den Hormonabfall in den Wechseljahren positiv unterstützen. Studien zeigen, dass eine sojareiche Ernährung mit mind. 30-60 mg Isoflavone pro Tag (ca. 300ml Sojadrink oder 120g Tofu entsprechen 30mg Soja-Isoflavonen), Hitzewallungen während und nach der Menopause reduzieren konnte (1, 4).

Da es mit den Wechseljahren auch zu einem Wendepunkt in der weiblichen Knochengesundheit kommt, ist neben dem Kraftsport auch eine protein- und kalziumreiche Ernährung sowie eine ausreichende Versorgung mit Vitamin-D von großer Bedeutung (3). Weiters können Sojaprodukte bei Osteoporose präventiv wirken, indem sie zum Erhalt der Knochenmineralisierung beitragen. Der Effekt hängt von der individuellen Verstoffwechslung der Isoflavone im Darm ab (2,4).

Die Wechseljahre sind ein normaler und natürlicher Prozess, den jede Frau unterschiedlich annimmt und erlebt. Die Stärkung psychischer Ressourcen beeinflusst den Umgang mit dieser Lebensphase positiv (5).

Die ernährungsmedizinische Beratung in den Wechseljahren richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der Frau, da jede Phase ihre eigenen Beschwerden/Symptome mit sich bringen kann. Eine ausreichende Energie- und Nährstoffzufuhr sollte beachtet werden.

Quellenangaben und Literaturhinweise

(1) S3-Leitlinie DGGG/OEGGG/SGGG (2020): Peri- und Postmenopause – Diagnostik und Interventionen, Version 1.1; Stand Januar 2020; URL: https://register.awmf.org/de/leitlinien/detail/015-062

(2) Mörixbauer A. (2019): Soja, Sojaisoflavone und gesundheitliche Auswirkungen, Teil 2, Ernährungs Umschau 6/2019, S. 354-362; DOI: 10.4455/eu.2019.024, zuletzt abgerufen am 25.02.2023

(3) Kanis, J. A., Cooper, C., Rizzoli, R., Reginster, J. Y., & Scientific Advisory Board of the European Society for Clinical and Economic Aspects of Osteoporosis (ESCEO) and the Committees of Scientific Advisors and National Societies of the International Osteoporosis Foundation (IOF) (2019). European guidance for the diagnosis and management of osteoporosis in postmenopausal women. Osteoporosis international: a journal established as result of cooperation between the European Foundation for Osteoporosis and the National Osteoporosis Foundation of the USA, 30(1), 3–44. https://doi.org/10.1007/s00198-018-4704-5

(4) Mörixbauer A. (2019): Soja, Sojaisoflavone und gesundheitliche Auswirkungen, Teil 1, Ernährungs Umschau 3/2019, S. 160-169; DOI: 10.4455/eu.2019.012, zuletzt abgerufen am 25.02.2023

(5) Gaiswinkler, Sylvia; Antony, Daniela; Delcour, Jennifer; Pfabigan, Johanna; Pichler, Michaela; Wahl, Anna (2023): Frauengesundheitsbericht 2022. Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK), Wien

Jasmin Steckholzer

Ernährung und PCO-Syndrom

                                                                                      Montag 6. März 2023

Bis zu 22% aller Frauen weltweit sind von PCOS (Polyzystisches Ovar-Syndrom) betroffen. Ca. 70% davon bleiben ohne Diagnose und Therapie (1, 2).

Die Symptome der Erkrankung sind vielfältig und die Ausprägungen haben ein breites Spektrum. Die Diagnose erfolgt anhand der Rotterdam ESHRE/ASRM-Kriterien. Hier müssen 2 von 3 Merkmalen zutreffen wie z.B. eine unregelmäßige oder ausbleibende Menstruation, ein erhöhter Androgenspiegel (Testosteron) im Blut oft einhergehend mit übermäßigem Wachstum von dicken oder dunklen Haaren (Hirsutismus) sowie ovarielle Zysten (kleine Bläschen im Eierstock) (3).

Häufig sind es Zyklusstörungen, eine Gewichtszunahme oder ein unerfüllter Kinderwunsch, die die Patientinnen dazu bringt, eine Ärztin/ einen Arzt aufzusuchen (1).

Die Behandlung richtet sich nach den Bedürfnissen der Betroffenen, wobei die Basistherapie immer eine Lebensstil-Intervention darstellt. Neben Bewegung und Sport kann eine gezielte ernährungsmedizinische Therapie das hormonelle Gleichgewicht fördern und eine Insulinresistenz durch eine kohlenhydratmodifizierte Ernährung stark verbessern. Weitere Therapiemöglichkeiten wären medikamentöse und hormonelle Therapeutika sowie chirurgische Eingriffe (1,4).

Was ist eine Insulinresistenz und warum kommt es bei PCOS dazu?

Insulin ist ein Hormon der Bauchspeicheldrüse und hat die Aufgabe, die zirkulierenden Nährstoffe im Blut zu regulieren. Konsumiert man Kohlenhydrate, steigt der Blutzucker an. Daraufhin wird Insulin ins Blut freigesetzt und der Transport des Zuckers in die Zelle wird ermöglicht. Liegt eine Insulinresistenz vor, stellt sich die Körperzelle stur und reagiert nicht mehr ausreichend auf den Botenstoff Insulin (Insulinsensitivität sinkt). Die Bauchspeicheldrüse produziert darauf hin vermehrt Insulin (Hyperinsulinämie). Dies erhöht zusätzlich die Freisetzung der Androgene (Testosteron) im Eierstock und der Nebenniere (1).

Neben der Ernährung ist zu beachten, dass unzureichender Schlaf oder vermehrter Stress, die Insulinsensitivität ebenfalls reduziert (5). Daher ist ein ganzheitlicher Ansatz von großer Bedeutung. Diaetolog*innen können dir dabei helfen, Gewohnheiten langfristig zu verändern und somit deine Ziele zu erreichen.

Hinweis: Die Insulinresistenz ist nicht die Ursache für das Entstehen des PCOS, da sie (fast) ausschließlich bei PCOS-Phänotypen mit einem Hyperandrogenismus (erhöhtes Testosteron) auftritt. Es gibt viele Patientinnen, die keine Anzeichen einer Insulinresistenz aufweisen (1).

Quellenangaben und Literaturhinweise

(1) Borzan, V., Mayr, A. & Obermayer-Pietsch, B. Das polyzystische Ovar-Syndrom – Entstehung, Behandlung und neue Erkenntnisse. J. Klin. Endokrinol. Stoffw. 14, 81–87 (2021). https://doi.org/10.1007/s41969-021-00135-y 

(2) Tomlinson, J. A., Pinkney, J. H., Evans, P., Millward, A., & Stenhouse, E. ( 2013). Screening for diabetes and cardiometabolic disease in women with polycystic ovary syndrome. The British Journal of Diabetes & Vascular Disease, 13(3), 115–123. doi:10.1177/1474651413495571 

(3) The Rotterdam ESHRE/ASRM-Sponsored consensus workshop group. Revised 2003 consensus on diagnostic criteria and long-term health risks related to polycystic ovary syndrome (PCOS). Hum Reprod 2004; 19: 41–7

(4) Lerchbaum, E., Schwetz, V., Giuliani, A., & Obermayer-Pietsch, B. (2014). Influence of a positive family history of both type 2 diabetes and PCOS on metabolic and endocrine parameters in a large cohort of PCOS women. European journal of endocrinology, 170(5), 727–739. https://doi.org/10.1530/EJE-13-1035

(5) Nina Sondrup,Anne-Ditte Termannsen,Jane N. Eriksen,Mads F. Hjorth,Kristine Færch,Lars Klingenberg,Jonas S. Quist: Effects of sleep manipulation on markers of insulin sensitivity: A systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials; Sleep Medicine Reviews 62 (2022)

Jasmin Steckholzer

Ernährung und Schwangerschaftsdiabetes

                                                                                     Freitag, 3. März 2023

Gestationsdiabetes zählt zu den häufigsten Erkrankungen in einer Schwangerschaft. So hat sich seit 2010 die Zahl der Patientinnen mit Schwangerschaftsdiabetes verdoppelt.

Das Screening erfolgt mittels Zuckerbelastungstest und ist in Österreich im Mutter-Kind-Pass verankert (5).

Bei Schwangerschaftsdiabetes kommt es zu einer meist vorübergehenden Erhöhung des Blutzuckerwerts infolge einer Insulinresistenz. Das Vorliegen einer Schwangerschaftsdiabetes ist mit einem erhöhten Risiko für Schwangerschaftskomplikationen verbunden, die durch eine frühzeitige Diagnose und Behandlung vermindert werden können. (6)

Neben einer allgemein ausgewogenen Ernährung stehen die Auswahl komplexer Kohlenhydratquellen und eine ausreichende Ballaststoffaufnahme im Fokus der ernährungstherapeutischen Behandlung (7-9).

Diaetolog*innen sind hier die Expert*innen, um die Ernährung in der Schwangerschaft bedürfnisorientiert zu gestalten.

Quellenangaben und Literaturhinweise

(1) S3-Leitlinie Gestationsdiabetes mellitus (GDM), Diagnostik, Therapie und Nachsorge, 2. Auflage. 2018;91.

(2) Plows JF, Stanley JL, Baker PN, Reynolds CM, Vickers MH. The Pathophysiology of Gestational Diabetes Mellitus. Int J Mol Sci [Internet]. November 2018 [zitiert 21. März 2022];19(11):3342. Verfügbar unter: https://www.mdpi.com/1422-0067/19/11/3342

(3) ÖÄZ-Redaktion. Gestationsdiabetes: Steigende Zahlen, fehlende Daten [Internet]. Ärztezeitung. 2020 [zitiert 11. Februar 2023]. Verfügbar unter: https://aerztezeitung.at/2020/oaz-artikel/medizin/gestationsdiabetes-steigende-zahlen-fehlende-daten/

(4) Paulo MS, Abdo NM, Bettencourt-Silva R, Al-Rifai RH. Gestational Diabetes Mellitus in Europe: A Systematic Review and Meta-Analysis of Prevalence Studies. Front Endocrinol. 2021;12:691033.

(5) Gaiswinkler, Sylvia; Antony, Daniela; Delcour, Jennifer; Pfabigan, Johanna; Pichler, Michaela; Wahl, Anna (2023): Frauengesundheitsbericht 2022. Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK), Wien

(6) Robert Koch-Institut (2020): Gesundheitsberichterstattung des Bundes gemeinsam getragen von RKI und DESTATIS. Gesundheitliche Lage der Frauen in Deutschland, Berlin

(7) Vasile FC, Preda A, Ștefan AG, Vladu MI, Forțofoiu MC, Clenciu D, u. a. An Update of Medical Nutrition Therapy in Gestational Diabetes Mellitus. Schiattarella A, Herausgeber. J Diabetes Res [Internet]. 18. November 2021 [zitiert 21. März 2022];2021:1–10. Verfügbar unter: https://www.hindawi.com/journals/jdr/2021/5266919/

(8)Filardi T, Panimolle F, Crescioli C, Lenzi A, Morano S. Gestational Diabetes Mellitus: The Impact of Carbohydrate Quality in Diet. Nutrients [Internet]. Juli 2019 [zitiert 21. März 2022];11(7):1549. Verfügbar unter: https://www.mdpi.com/2072-6643/11/7/1549

(9)Zhang X, Gong Y, Corte KD, Yu D, Xue H, Shan S, u. a. Relevance of dietary glycemic index, glycemic load and fiber intake before and during pregnancy for the risk of gestational diabetes mellitus and maternal glucose homeostasis. Clin Nutr [Internet]. 1. Mai 2021 [zitiert 18. Mai 2021];40(5):2791–9. Verfügbar unter: https://www.clinicalnutritionjournal.com/article/S0261-5614(21)00188-6/abstract

Weltkrebstag pink ribbon a la Himbeer

Ernährung bei Krebs - Vorsicht mit Nahrungsergänzungsmitteln

                                                                                     Samstag, 04.02.2023

Weltkrebstag am 4. Februar

Anlässlich dieses Tages möchte ich auf die Wichtigkeit einer professionellen Ernährungstherapie bei Krebserkrankungen hinweisen. Eine ganz beeindruckende Studie wurde gerade 2022 veröffentlicht. Am Sonntag 5. Februar lest ihr darüber im Tirol Panorama in der Tiroler Krone & Kurier. Nun habe ich auch einen ausführlichen Artikel dazu veröffentlicht!

Klicken Sie bitte hier!

Genussvolles Lesen, eure Diätologin Edburg Edlinger

Ernährungspodcast für Bezirksblätter

Gesunde und genussvolle Ernährung zum Wohlfühlen

                                                                       Mittwoch 11. Jänner 2023

Heute in den Tiroler Bezirksblättern bzw. online der Podcast

Zum Artikel und Podcast mit einem Klick

Genussvolles Lesen & Hören wünscht Diätologin Edburg Edlinger

#diätologin #diätologen #ernährungsberatung #geniessen #edburgedlinger

Foto: Bezirksblätter Tirol

Hannes Mörtl & Edburg Edlinger

Start ins neue Jahr voller Energie

                                                                       Mittwoch 5. Jänner 2023

Heute in der TT bzw. im Weekend Tirol auf Seite 14-15

Genussvolles Lesen wünschen Diätologin Edburg Edlinger & Sportwissenschaftler Hannes Mörtl
#neujahrsvorsätze #schweinehund #schweinehundüberwinden #diätologin #sportwissenschaftler #diätologen #ernährungsberatung #geniessen

Foto: Hannes Mörtl

Zum Artikel  mit einem Klick

Liebe Grüße,
Diätologin Edburg Edlinger

Valentina Larl

Intermittierendes Fasten

                                                                       Montag 19. Dezember 2022

Adventzeit – Schlemmerzeit. Diverse Anlässe können Menschen mit Intervallfasten in Turbulenzen und Konflikte bringen. Feier oder Nicht-Feier, das ist nun die Frage – ist doch diese Feier ausgerechnet zu einem Zeitpunkt veranschlagt, wo Fasten auf dem Programm stehen würde.

Als Diätologin und Genießerin setze ich in meinen Ernährungskonzepten auf Genuss und Lebensqualität, Alltagstauglichkeit und Vereinbarkeit mit Partner*innen und Familie, Achtsamkeit, flexibler Essensgestaltung und Intuition bzw. den „Gluscht“ auf gut Tirolerisch.

Aktuelle Ergebnisse einer kanadischen Studie an über 2.700 Proband*innen konnten ein erhöhtes Risiko für Essstörungen zeigen. Besondere Risikogruppen waren Jugendliche und junge Erwachsene, vor allem Frauen. 

Lesen Sie mehr über diese Studie auf Deutsch mit einem Klick.

Zur Originalstudie (Englisch) mit einem Klick.

Liebe Grüße,
Diätologin Edburg Edlinger

 

Lebensraum Tirol-TT

Vegetarisch voll im Trend

                                                                            Dienstag 4. Oktober 2022

Am Samstag war der Welt-Vegetariertag und heute ist der wichtige Welt-Tierschutztag. Tiere sind für mich immer schon sehr wertvoll und bedeutsam gewesen.

Mehr Pflanzliches und weniger Tierisches!
Am Samstag war der Welt-Vegetariertag und heute ist der Welt-Tierschutztag. Vegetarische Ernährung liegt im Trend. Wir Expert*innen helfen bei einer ausgewogenen Zusammenstellung. Eiweißmangel ist ein Risiko bei einer zu pflanzenbetonten Kost. Darüber erzählte ich im Sonntag im Tirol Panorama im Kurier und der Tiroler Krone. Zum Artikel kommt man hier. Ich genoss heute übrigens köstliche Eierschwammerl (Pfifferlinge), frisch gepflückt aus dem Wald 😋.
Genüssliche Nachlese wünscht Diätologin und Genießerin Edburg Edlinger
#welttierschutztag #weltvegetariertag #genussmomente
#tierwohl